Großbohrlochsprengungen

Unter Großbohrlochsprengungen versteht man die Sprengung von Bruchwänden im Tagebau zur Gewinnung von Rohstoffen mit Wandhöhen größer als 12 Metern.

Besonderes Augenmerk ist hier auf die komplexe Zündanlage zu legen. Bei derartigen Sprengungen ist eine sorgfältig ausgearbeitete Sprengplanung obligat, um die entstehenden Erschütterungen prognostizieren zu können und um das Haufwerk möglichst genau an die Kundenwünsche anzupassen. Je besser das Haufwerk, desto besser ist die Ladefähigkeit und die Produktivität der Brecheranlage wird optimiert.

Gerne übernehmen wir für Sie auch die Vermessung der Bruchwand zur Dokumentation und weiteren Abbauplanung.