Sprengung von Biotopen

Im Rahmen des Naturschutzes ist es gelegentlich erforderlich, Vogeltränken, Wassertümpel, etc. zu schaffen, um Tieren die Nahrungsaufnahme oder das Laichen zu ermöglichen. Da das maschinelle Ausheben nur mit schwerem Gerät möglich ist würde dies zu einem unverhältnismäßig hohen Flurschaden führen. Hier bietet die Sprengtechnik eine Alternative. Durch das Einbringen entsprechend dimensionierter Ladungen in das Erdreich wird dieses ausgeworfen und seitlich im Umkreis von ca. 20m wieder abgelegt. Bereits nach kurzer Zeit ist der Auswurf wieder überwachsen und ein neues Biotop entstanden.