Entspannen von Sturmholz

Orkanartige Stürme wie „Kyrill“ richten erhebliche Schäden in unseren Waldgebieten an. Diese zu beseitigen ist mit einem hohen Kostenaufwand und einem, für die Waldarbeiter nicht zu unterschätzenden, Risiko verbunden, wenn Harvester nicht zum Einsatz kommen können.
Insbesondere die Fällung von Bäumen, die nach Windbruch unter Spannung stehen weisen ein besonders hohes Gefährdungspotential für die in unmittelbarer Nähe des Baumes arbeitenden Personen auf.
Durch die Anbringung einer Sprengladung und die Zündung aus sicherer Entfernung kann der unter Spannung stehende Baum enlastet und mit einem deutlich verringerten Verletzungsrisiko beseitigt werden.