Gewinnungssprengungen

Ein Teilbereich der allgemeinen Sprengarbeiten sind Gewinnungssprengungen in Steinbrüchen mit Wandhöhen unter 12 Metern.
Es wird durch das Zusammenspiel aus Bohrraster und Lademenge ein definiertes Haufwerk erzeugt, um z.B. Schotter, Kies oder Steinmehle zu produzieren.
In der Werksteingewinnung werden Steinblöcke abgelocht und mittels Sprengschnur und Schwarzpulver aus dem Lager gelöst, um diese in Steinmetzbetrieben mit Diamantsägen zu zerteilen und zu Arbeitsplatten, Grabsteinen, etc zu veredeln.